Oktober 1994 Gründung der PG Press-Bohr GmbH durch Herrn Walter Prösdorf und Herrn Dipl.-Ing. Wolfgang Goutier
16.01.1995

Beginn der Geschäftstätigkeit in einem Mietobjekt in Pleißa (Limbach-Oberfrohna) mit 2.700 m² (Büro, Halle, Freifläche) und 4 gewerblichen Mitarbeitern

Anschaffung von 2 Maschinenkomplexen für den gesteuerten Rohrvortrieb nach dem System Microtunneling mit Schneckenförderung (DWA A-125, Punkt 6.1.3.1.2) sowie Kauf eines Radbaggers (18 to)

Erster gesteuerter Rohrvortrieb mit Stahlbetonvortriebsrohren DN 800

1998

Käuflicher Erwerb des Bauhofes und der Betriebsgebäude sowie Sanierung und Umbau derselben

1999

Kauf weiterer 2 Rohrvortriebsanlagen für den gesteuerten Rohrvortrieb im Microtunneling DN 500 bis DN 1000

2003

Mechanisierung des bemannten, gesteuerten Rohrvortriebs DN 1200 bis DN 1600; Investition in eine Teilschnittmaschine der Firma Herrenknecht (MH3)

Kauf von 2 Kettenbaggern mit einem Dienstgewicht von 22 to und 32 to

2005

Umrüstung Vortriebsmaschinen auf elektronische Vermessung und Datenerfassung gemäß der Forderungen der ATV-A 125 → DWA-A 125 als Voraussetzung für die Erlangung des RAL-Gütezeichens VM für den grabenlosen unbemannten Einbau von Abwasserleitungen und Kanälen mit steuerbaren Verfahren im Microtunnelbau mit Schnecken- und  Spülförderung

2007

Erteilung RAL-Gütezeichen Kanalbau VM durch den Güteschutz Kanalbau e.V.

seither erfolgreiche jährliche Überprüfungen

2016

Übergang in die neu gegründete Gesellschaft C.T.G. Press Bohr GmbH + Co. KG sowie Umzug in die neuen Geschäfts- und Lagerräume in Mittelbach.

Seit Bestehen der Firma wurden bundesweit und im angrenzenden Ausland eine Vielzahl von gesteuerten Rohrvortrieben bis zu 120 m Länge in allen gängigen Materialien (Stahl, Stahlbeton, Steinzeug, Polymerbeton, GFK) und in den Dimensionen von DN 500 bis DN 1600 erfolgreich ausgeführt. Mit 11 Mitarbeitern bohren wir für unsere Auftraggeber jährlich ca. 1.500 m.